Startseite


Kenny und das Kenny-Bear-Land

Kenny wurde am 29. Jänner 1992 im Zoo Ljubljana geboren und hätte im Mai 1992 im Zoo Ljubljana eingeschläfert werden sollen. Der Verein zum Schutz und zur Erhaltung von Braunbären in Österreich initiierte damals in Kooperation mit der Carl Privatstiftung Wien das Projekt Kenny-Bear-Land und so konnte der Jungbär gerettet werden.

 

Seither bewohnt Kenny in Müllnern-Villach, Kärnten, das Kenny-Bear-Land, ein 5.750 m² großes Habitat welches zum Großteil aus Wald besteht und mit Höhlen, einem großem Schwimmbecken, Hochsitzen und noch vielem mehr, was ein Bär gerne mag und zum Wohlbefinden braucht, ausgestattet ist. Das Kenny-Bear-Land zählt zu den schönsten Bärengehegen in Europa.

Integriert in dieses Gehege ist ein rundes, turmartiges Haus, das so genannte Bär-Menschenhaus, in welchem seine Betreuerin mit ihrer Familie lebt. In den Bärenbereich dieses Hauses kann Kenny jederzeit ein- und ausgehen. Sein Zimmer ist nur durch Gitter vom Wohn- und Küchenbereich von Mensch, Hund und Meerschweinchen getrennt. Kenny kann stets selbst entscheiden, wo er sich aufhält. Bei Schönwetter verbringt er die meiste Zeit in seinem Wald, zwischendurch schaut er jedoch immer wieder in das Bär-Menschenhaus, besonders dann, wenn es da nach Essen riecht ;-)

Bären leben in der Natur als Einzelgänger und aus diesem Grund gibt es im Kenny-Bear-Land keine weiteren Bären.

Um möglichst natürliche Lebensbedingungen herzustellen, wird ein Teil des Futters täglich neu in seinem Wald versteckt, sodass sich der Bär - ähnlich wie in der Natur - um die Futterbeschaffung kümmern muss. Weiters wird der Bärenalltag mit immer wieder neuen Objekten, die einem bärengerechten Spielzeug entsprechen, bereichert.

Kenny ist besonders menschenfreundlich, deshalb ist er auch immer wieder in deutschsprachigen TV-Sendern und Printmedien präsent. So ist Kenny zum Beispiel bekannt aus der Universum-Serie 'Großer Bruder Bär' mit Prof. Antal Festetics oder der Doku-Soap 'Die Lugners'. Kenny ist kein trainierter Bär, sondern er ist ganz er selbst, einfach Bär.

Warum lebt Kenny im Kenny-Bear-Land und nicht in den Karawanken?
Bären, die in menschlicher Obhut geboren wurden, können nicht in die Natur ausgesetzt werden, da sie die notwendige Scheu vor den Menschen verloren haben. Sie verknüpfen den Menschen mit Futter und suchen seine Nähe. Ein Zusammenleben von Mensch und Bär in der Natur funktioniert jedoch nur, wenn der Bär dem Menschen ausweicht.

Eigentümerin des Kenny-Bear-Lands: Carl Privatstiftung Wien.
Trägerinstitution: Verein zum Schutz und zur Erhaltung von Braunbären in Österreich
Projektkoordination und Betreuung von Kenny: Martina Mickie Sommeregger






Expertenwetter
ganz Kärnten
14.04.2017 - 14:49 MESZ

10:00

15:00

20:00
Detaillierte Prognose
Seetemperaturen
Panoramen / Webcams
Nur noch Bärenseniorenresidenz!
Achtung! Nach 21 Jahren, in denen wir für Besucher Führungen angeboten haben, versteht sich das Kennybearland seit 1. November 2014 nur noch als Bärenseniorenresidenz und ist FÜR BESUCHER GESCHLOSSEN.

Kontakt

Martina M. Sommeregger ('Mickie aus dem Kennybearland')

Verein zum Schutz und zur Erhaltung von Braunbären in Österreich,
Lindnerweg 7
9585 Müllnern-Villach, Austria

Email:
verein@kenny-bear.com

Homepage:
www.kenny-bear.com

IMPRESSUM | KONTAKT  





Martina M. Sommeregger ('Mickie aus dem Kennybearland')

Verein zum Schutz und zur Erhaltung von Braunbären in Österreich,
Lindnerweg 7
9585 Müllnern-Villach, Austria

Email:
verein@kenny-bear.com

Homepage:
www.kenny-bear.com